Herzlich willkommen auf unserer Homepage

   Lieber Besucher,

 

    gerne stellen wir uns bei Ihnen vor. Den SPD Ortsverein

    gibt es seit 60 Jahren in BisingenWir sind ein aktiver

    Ortsverein und unsere Mitglieder engagieren sich in

    vielfältiger Weise für unsere Gesellschaft. Dabei lohnt

    es  sich immer, eigene Ideen einzubringen.

Wir interessieren uns für unsere Mitmenschen, denn dieses Interesse ist für eine demokratische Gesellschaft unerlässlich. Wir bringen uns auf kommunaler Ebene ein und sind mit den Mitgliedern unserer Gemeinderatsfraktion auch aktiv an der Gestaltung der Kommunalpolitik in Bisingen beteiligt. Wir informieren und diskutieren über politische Entscheidungen, unternehmen  Ausflüge und feiern gemeinsam auch Feste.  

 

Wir freuen uns, wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen und unsere Veranstaltungen besuchen. Wenn auch Sie an der Gestaltung unserer Gesellschaft mitwirken wollen, dann kommen Sie zu uns. Einfluss kann man nur dort nehmen, wo man sich engagiert. Politische Entscheidungen fallen auch in Parteien und da ist ein Platz bei der SPD eine gute Wahl.  

 

Hier auf unserer Homepage können Sie auch mehr über unsere Aktivitäten vor Ort erfahren.

 

Viel Vergnügen dabei wünscht,

Gisela Birr

Vorsitzende des SPD OV Bisingen

 

18.11.2022 in Ankündigungen von SPD Kreisverband Zollernalb

Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum

 
Florian Wahl MdL (Foto: Fionn Große)

Florian Wahl, Mitglied des Landtags und Vorsitzender des Ausschusses für Soziales,
Gesundheit und Integration, kommt auf Einladung des SPD Kreisverbands Zollernalb
auf Besuch in den Zollernalbkreis.

 

09.10.2022 in Ortsverein

Willi Brandt und Helmut Schmidt waren große Idole- Hans Martin Haller und der SPD Ortsverein Bisingen gratulieren

 
Ehrungen für 50 und 40 Jahre Mitgliedschaft

Der SPD Ortsverein Bisingen unter der Vorsitzenden Gisela Birr hat seine langjährigen Mitglieder geehrt. Nachdem sehr kurzfristig der Bundestagsabgeordnete Martin Rosemann seinen Besuch wegen Krankheit in Bisingen absagen musste, übernahm der ehemalige langjährige Landtagsabgeordnete Hans-Martin Haller ganz spontan seinen Platz. Er komme gern nach Bisingen und er war damals nicht böse, als bei einer Wahlkreisänderung Bisingen seinem Wahlkreis zugeschlagen wurde. Er habe sich sehr gefreut, dass dieser aktive Ortsverein jetzt von ihm betreut wurde. Sehr humorig sprach Hans-Martin Haller von den Höhen und Tiefen einer Mitgliedschaft und dem Mut, über so viele Jahre dann dabei zu bleiben. Aber die Mitglieder sind die Basis und ohne sie kann eine Partei nicht bestehen. Genauso wenig wie eine Demokratie.

 

24.07.2022 in Aktuelles von SPD Kreisverband Zollernalb

SPD Zollernalb hat jetzt eine Vorsitzende

 
Der neue Kreisvorstand mit den Abgeordneten Robin Mesarosch MdB und Doro Kliche-Behnke MdL

Der SPD-Kreisverband Zollernalb hat jetzt eine Vorsitzende: Katja Weiger-Schick. Die 43 anwesenden Genossinnen und Genossen votierten am Samstag einstimmig für die 47-jährige Nusplingerin. Mit herzlichen Worten wurde ihr Vorgänger Alexander Maute verabschiedet.

 

18.07.2022 in Ortsverein

„Unterhaken statt Ellbogen!“ Rosemann diskutierte mit SPD Bisingen über aktuelle Lage

 
Martin Rosemann

Der Bundestagsabgeordnete Martin Rosemann diskutierte mit dem SPD-Ortsverein Bisingen bei einem Besuch über aktuelle Herausforderungen und Antworten der Bundesregierung. Themen des lebhaften Austausches betrafen den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine und die daraus resultierenden Folgen: die aktuelle Inflation und Preissteigerungen, die Situation am Energiemarkt sowie die Entlastungspakete der Bundesregierung. Dabei stellte Rosemann gegenüber dem äußerst nachdenklichen und aufmerksamen Publikum fest: „Krisen wie die jetzige zwingen uns zum Umdenken!“ Die aktuelle Inflation, so Rosemann, sei hauptsächlich auf den Krieg in der Ukraine, die damit verbundene Rohstoffknappheit und Spekulationen zurückzuführen und nicht, wie früher häufig auf expansive Geld- oder Fiskalpolitik. Der Krieg wirke sich auch auf die Energieversorgung aus, so Rosemann weiter, wobei zum jetzigen Zeitpunkt niemand voraussagen könne, ob und in welchem Umfang Gaslieferungen aus Russland in nächster Zukunft durch Putin weiter ermöglicht würden. Sollte es tatsächlich zu weiteren Drosselungen oder gar einem kompletten Ausfall von Lieferungen kommen, greife eine gesetzliche Priorisierung. Diese werde gegebenenfalls angepasst, denn man dürfe auch die lebensnotwendige Industrieproduktion nicht abwürgen. Vielmehr gehe es darum, in allen Bereichen den Energieverbrauch zu drosseln, Einsparpotenziale zu nutzen und Prioritäten zu setzen.

 

02.06.2022 in Ortsverein

Die SPD Gemeinderatsfraktion berichtet aus den letzten Sitzungen

 

Nachdem aufgrund von Corona längere Zeit nicht mehr aus der Arbeit des Gemeinderates berichtet wurde, fand die letzte Versammlung des SPD Ortsverein, die im Vereinsheim des FC Wessingen stattfand , doch großes Interesse. Die Gemeinderäte der SPD Fraktion, die alle anwesend waren, berichteten aus den letzten Gemeinderatssitzungen. Eine rege Diskussion begleitete einige der angesprochenen Tagesordnungspunkte, während andere zur Kenntnis genommen wurden. Vor allem bei der möglichen Finanzierung, d.h. welche Art der Finanzierung eines neuen Rathauses für die Gemeinde am wirtschaftlichsten ist, wurde ausführlich nachgefragt und diskutiert. Auch über die Bedarfsplanung der Kindertageseinrichtungen wurden viele Fragen gestellt und es zeigte sich großes Interesse , die auch ins Detail ging. Dass wir jetzt schon an der Kapazitätsgrenze in den Einrichtungen sind und dringend weitere Kitaplätze in Bisingen benötigt werden, das wurde dann auch angesichts des großen neuen Baugebietes Fronwiesen-Raubrühl jedem klar. Genauso viel Druck wird auch die Bebauung des Maute-Areals auf diese Infrastruktur der Gemeinde ausüben. Eine neue Kindertagesstätte ist eines der dringendsten Anliegen der Gemeinde Bisingen über das schon lange genug geredet wird, es müssen jetzt auch Tatsachen geschaffen werden. Einige berichteten auch über eigene Erfahrungen bei der Suche nach Kitaplätzen. Über so viel Engagement freuten sich die Gemeinderäte und der Ortsverein.