Herzlich willkommen auf unserer Homepage

   Lieber Besucher,

 

    gerne stellen wir uns bei Ihnen vor. Den SPD Ortsverein

    gibt es seit 60 Jahren in BisingenWir sind ein aktiver

    Ortsverein und unsere Mitglieder engagieren sich in

    vielfältiger Weise für unsere Gesellschaft. Dabei lohnt

    es  sich immer, eigene Ideen einzubringen.

Wir interessieren uns für unsere Mitmenschen, denn dieses Interesse ist für eine demokratische Gesellschaft unerlässlich. Wir bringen uns auf kommunaler Ebene ein und sind mit den Mitgliedern unserer Gemeinderatsfraktion auch aktiv an der Gestaltung der Kommunalpolitik in Bisingen beteiligt. Wir informieren und diskutieren über politische Entscheidungen, unternehmen  Ausflüge und feiern gemeinsam auch Feste.  

 

Wir freuen uns, wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen und unsere Veranstaltungen besuchen. Wenn auch Sie an der Gestaltung unserer Gesellschaft mitwirken wollen, dann kommen Sie zu uns. Einfluss kann man nur dort nehmen, wo man sich engagiert. Politische Entscheidungen fallen auch in Parteien und da ist ein Platz bei der SPD eine gute Wahl.  

 

Hier auf unserer Homepage können Sie auch mehr über unsere Aktivitäten vor Ort erfahren.

 

Viel Vergnügen dabei wünscht,

Gisela Birr

Vorsitzende des SPD OV Bisingen

 

22.07.2020 in Kreistagsfraktion von SPD Kreisverband Zollernalb

Aus dem Kreistag: Entsorgung von Plastikmüll

 
Martin Frohme, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Kreistag des Zollernalbkreises

In der Kreistagssitzung am Montag, den 20. Juli 2020 wurde unter Tagesordnungspunkt 8 die Abstimmungsvereinbarung mit dem DSD (Duales System Deutschland) behandelt. Der Fraktionsvorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Martin Frohme bemerkt dazu folgendes und brachte im Anschluss den Antrag ein, dass der Zollernalbkreis darauf drängt, dass der Gelbe-Sack-Müll in Deutschland recycelt wird - und eben nicht im fernen Ausland.

 

 

26.06.2020 in Allgemein von SPD Kreisverband Zollernalb

Sozialdemokraten aus fünf Landkreisen fordern zweigleisigen Ausbau der Gäubahn

 
Die SPD fordert den zweigleisigen Ausbau der Gäubahn von Stuttgart bis Singen. Neckarhausen, Foto: Schätzle

SPD-Kreisverband Zollernalb unterstützt Anliegen

Einst war die Gäubahn als durchgängig zweigleisig ausgebaute Eisenbahnlinie Teil der internationalen Bahnmagistrale von Berlin über die Schweiz bis nach Italien. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde streckenweise das zweite Gleis als Reparationsleistung an Frankreich abgebaut. Heute läuft die Gäubahn Gefahr, zu einer unbedeutenden Nebenbahn zu werden. Das will die SPD aus den Landkreisen Freudenstadt, Rottweil, Schwarzwald-Baar, Tuttlingen und Zollern-Alb nicht hinnehmen.

 

24.04.2020 in Allgemein von SPD Kreisverband Zollernalb

Landkreis sollte eigene finanzielle Hilfen für Familien und Geringverdiener prüfen

 
Corona-Pandemie: Kommunalen Hilfsfonds für soziale Härtefälle ins Leben rufen

Corona-Pandemie: Kommunalen Hilfsfonds für soziale Härtefälle ins Leben rufen

Welchen Beitrag können und müssen, neben Bund und Land, auch die Kommunen leisten, um die sozialen Folgen der Corona-Pandemie abzufangen? Diese Frage beschäftigt die SPD im Zollernalbkreis gegenwärtig und so möchte sie anregen, dass auch die Landkreisverwaltung prüfen möge, ob kommunale Hilfsmaßnahmen für Familien, Geringverdiener und Bedürftige zusätzlich auf den Weg gebracht werden können – etwa in Form eines kommunalen Hilfsfonds für soziale Härtefälle. Politischer Gestaltungswille ist dabei gefragt, etwa durch Umschichtungen und Priorisierungen in laufenden Haushalten, um die Finanzierung solcher Maßnahmen sicherzustellen. Bei der medizinischen Versorgung der Bevölkerung hat der Landkreis großes Engagement gezeigt; nun müssen in einem nächsten Schritt weitere Schwerpunktsetzungen erfolgen. Eine schriftliche Anfrage hierzu wurde Landrat Günther-Martin Pauli durch die Kreis-SPD zugestellt. Ihre Initiative möchten die Genossen als politische Anregung verstehen und auch an die Städte und Gemeinden des Zollernalbkreises richten. Damit soll ein möglichst großer und offener Diskussionsrahmen geschaffen werden. Kreativität und Ideenreichtum sind gefragt; Denkverbote darf es keine geben.

 

27.03.2020 in Allgemein von SPD Kreisverband Zollernalb

Familien im Zollernalbkreis gehören entlastet

 
Kinder malen: Familien im Zollernalbkreis gehören entlastet

Corona-Krise: 100 Millionen Soforthilfe für Städte und Kommunen

Die Landesregierung und die Kommunalen Landesverbände haben sich im Zuge der Corona-Krise auf ein Hilfsnetz für die Familien im Land verständigt. So beteiligt sich das Land an den Kosten, wenn Kommunen z.B. im Zollernalbkreis in den kommenden Wochen aufgrund der Corona-Epidemie auf Elternbeiträge und Gebühren für geschlossene Kindertagesstätten, Kindergärten und andere Betreuungseinrichtungen verzichten.

 

06.03.2020 in Allgemein von SPD Kreisverband Zollernalb

Sozialdemokratie im Zollernalbkreis trauert um Horst Kiesecker

 
Horst Kiesecker (†)

Der ehemalige Tailfinger Bürgermeister und spätere Landtagsabgeordnete Horst Kiesecker verstarb im Alter von 85 Jahren. Mit unvergleichbarer Hingabe vertrat der überzeugte Sozialdemokrat über viele Jahrzehnte hinweg - an verschiedenen Stellen und in unterschiedlichen Funktionen - die politischen Interessen seiner Heimatregion. Der Bevölkerung im Zollernalbkreis war er stets ein verlässlicher Partner. Als Politiker genoss er hohe Wertschätzung und große Sympathie. Seine Verlässlichkeit, seine Aufrichtigkeit und seine Bescheidenheit bleiben vielen in Erinnerung.